Gitarren-Tonabnehmer-Umbau

Veröffentlicht von

📊 Seitenaufrufe: 13

Meine E-Gitarre (Ibanez RG550 20th Anniversary Edition) leistet mir nun seit 15 Jahren gute Dienste. Standardmäßig ist sie mit drei Tonabnehmern (Pickups) ausgestattet: Zwei Humbucker (Bridge und Neck) und dazwischen ein Single-Coil. Diese Konfiguration ist als „HSH“ bekannt.

Da ich den mittleren Single-Coil jedoch so gut wie nie benutze, habe ich mich dazu entschieden, ihn komplett auszubauen – das entspricht einer „HH“-Konfiguration. Damit an dieser Stelle am Ende kein Loch übrig bleibt, habe ich auf Ebay eine neue Abdeckplatte (Pickguard / „Schlagplatte“) bestellt; Suchbegriff: Ibanez RG550 Pickguard HH.

Allerdings sind die Schraubenlöcher des Pickguards von Ebay nicht 100% kongruent zu den bestehenden Löchern in der Gitarre. Daher habe ich einen Holzkitt bestellt und damit die (zunächst etwas weiter aufgebohrten) problematischen Löcher aufgefüllt, damit ich später knapp daneben die Schrauben eindrehen kann, ohne dass sie in das alte Loch rutschen:

Hinweis Bei allen nachfolgenden Produktlinks handelt es sich ausdrücklich nicht um Affilitate-Links.

Dann habe ich den Pickguard mit den neuen Pickups bestückt. Ich habe mich für den DiMarzio Illuminator an (Bridge und Neck) entschieden – John Petrucci von Dream Theater lässt grüßen! ‎😃 Diese Pickups klingen äußerst klar, direkt und ausgewogen. Dazu gibt es auch ein tolles Review von Tom Montalk.

Ich habe auch mal ein Foto der Platine des Wahlschalters (Göldo EL3PL) gemacht. Der Schleifer des Schalters geht an das Volume-Poti, welches wiederum an die Klinkenbuchse geht. In der Mittelposition des Schalters sind die Spulen beider Pickups parallel geschaltet; ansonsten ist entweder der eine oder der andere Pickup aktiv.

Da ich die Humbucker nicht im „Split“ betreiben will, werden bei jedem Pickup das schwarze sowie das weiße Kabel miteinander verbunden und mit Schrumpfschlauch isoliert. Das grüne Kabel und die Schirmung gehen nach Masse. Das rote Kabel ist das Signal und geht an den Wahlschalter (2. und 3. parallel bzw. 6. und 7. parallel).

Nachdem der Holzkitt über Nacht ausgehärtet ist, habe ich den Pickguard installiert. Es folgt ein Foto mit der ursprünglichen HSH-Konfiguration, eines der „blanken“ Gitarre und eines mit der neuen HH-Konfiguration:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.